• Eingeschränkte Erreichbarkeit Eingeschränkte Erreichbarkeit

    Wegen Wartungsarbeiten an der IT ist unsere Geschäftsstelle am Mittwoch, den 25.11. ab 16.00 Uhr nicht zu erreichen. Die Pressestelle ist eingeschränkt erreichbar. Klicken Sie bitte auf das Banner für weitere Infos. Wir bitten um Verständnis.

  • Titelblatt Armutsbericht plus Münzenstapel, die kleiner werden und Titeltext: Gegen Armut hilft Geld. Der Paritätische Armutsbericht 2020. Paritätischer Armutsbericht 2020

    Laut aktuellem Paritätischen Armutsbericht hat die Armutsquote in Deutschland mit 15,9 Prozent (rechnerisch 13,2 Millionen Menschen) einen neuen traurigen Rekord und den höchsten Wert seit der Wiedervereinigung erreicht.

  • Neues Verbandsmagazin: "Wir sind Parität!"

    Die neue Ausgabe jetzt downloaden!

  • Wir sind Parität

    Wir präsentieren das neue Erscheinungsbild der Mitgliederplattform "Wir sind Parität"! Die Webseite integriert nun ein Blogformat und eine interaktive Karte aller registrierten Mitglieder. Macht mit!

  • Webzeugkoffer #GleichImNetz Webzeugkoffer #GleichImNetz

    Unser Webzeugkoffer und unsere Tool Tipps haben alles, was Du brauchst: Praxistipps zu Social Media und Hinweise auf brauchbare Internet-Tools. Einfach mal durchklicken!

  • Der Paritätische Newsletter Immer aktuell! Der Paritätische Newsletter. Jetzt anmelden!

    Keine Nachrichten mehr verpassen? Jeden Dienstag neu! Blogbeiträge, Pressemitteilungen, Veranstaltungshinweise, Fachinformationen, Publikationen... alles in unserem Newsletter. Jetzt anmelden!

Der Bundestag hat am 18.11.2020 für das “Dritte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ gestimmt.

Weiterlesen

Paritätischer lehnt neue Rechtsform ab.

Weiterlesen
26.11.2020 09:00
Einfache Sprache ist ein Konzept der sprachsensiblen Kommunikation. Ziel der Einfachen Sprache ist es, aus dem komplexen Fachdeutsch gut verständliches Deutsch zu machen. Im Mittelpunkt stehen dabei stets die Rezipienten, also die fachlichen und sprachlichen Kompetenzen der jeweiligen Zielgruppe.
  Ort: Onlineangebot

26.11.2020 14:00
Die Social Media Welt kann auf den ersten Blick komplex und unüberschaubar wirken. Es gibt eine Vielzahl an Plattformen, die unterschiedliche Vor- und Nachteile bieten. Dazu kommt, dass in sozialen Organisationen meist nur eine eingeschränkte Zeit für die Beschäftigung mit Social Media zur Verfügung steht. Daher macht es Sinn, ein Gesamtkonzept für die Nutzung und Kombination der verschiedenen Social Media Anwendungen zu entwickeln.
  Ort: Onlineangebot

30.11.2020 14:00
Seit Beginn der Corona-Pandemie finden an Schulen immer weniger sexualpädagogische Veranstaltungen statt. Aber auch in den Zeiten von social distancing (womit oft eher ein physical distancing gemeint ist) spielt das Thema Sexualität in all seinen Facetten eine wichtige Rolle für Jugendliche.
  Ort: Onlineangebot

GEBLOGGT

Zum Tag gegen Gewalt an Frauen: Bei Menschenrechten darf nicht gespart werden

25.11.2020 von Katrin Frank, 0 Kommentare

Hintergrundbild: Frauen verschiedener Hautfarben leben die Hände übereinander, davor Schrift: 25.11. Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen legt den originären Fokus auf die Frauen (1) als Opfer von häuslicher und sexualisierter Gewalt. Die Polizeiliche Kriminalstatistik wird im Vorfeld vorgestellt und die Zahlen dominieren die mediale Berichterstattung zu dem Tag. Dabei geraten die Mitarbeiter*innen des Gewaltschutzsystems und dessen unzureichende staatliche Finanzierung jedoch oft in Vergessenheit. Was sich deshalb ändern muss, erläutert Katrin Frank, Referentin Familienhilfe/-politik, Frauen und Frühe Hilfen beim Paritätischen Gesamtverband.

Corona-Schnelltests für mehr Sicherheit in der Pflege und als Bestandteil künftiger Besuchskonzepte: Fluch und Segen?

23.11.2020 von Thorsten Mittag, 0 Kommentare

Die Hände einer jüngeren Person halten die Hände einer älteren Person

Die im Frühjahr angesichts der drohenden Katastrophe notgedrungen und nahezu flächendeckend durchgesetzten Besuchsverbote in Pflegeheimen klingen bis heute schallend nach. Kann eine Wiederholung der Situation in der aktuellen zweiten Welle durch Corona-Schnelltests vermieden werden? Thorsten Mittag, Referent für Altenhilfe und Pflege beim Paritätischen Gesamtverband gibt Einblicke in die aktuelle Debatte.